Mehrweg-Alternativen nutzen

Der to-go-Kaffeebecher hat eine erstaunliche Karriere hingelegt. Vom einfachen Becher, der unterwegs mal eben für einen Energieschub sorgt, hin zu einem Produkt, das aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken und fast schon zu einem Statussymbol mutierte ist. Keiner hat Zeit zum Genießen im Sitzen also muss der Genuss und der Push-Effekt nebenbei kommen und damit auch die Müllberge. Stündlich werden allein in Deutschland 320.000 Coffee to-go-Becher ausgegeben, das ergibt fast 3 Milliarden Müllbecher jährlich. Die Einwegbecher bestehen aus neuen Papierfasern, der Anteil der Recyclingpapierfasern tendiert gegen Null, und werden zumeist mit einer Kunststoffbeschichtung versehen. Hinzu kommen Plastikdeckel, Rührstäbchen, Papiermanschetten oder Tragehilfen. Ganz schön viel Müll der sich da also sekündlich ansammelt. Dabei kann es so einfach sein: Anstatt des Wegwerfproduktes gibt es Mehrweg-Alternativen, die noch dazu schön anzusehen sind. Ob nun aus Bambus oder Edelstahl, inzwischen gibt es so viele Alternativen zum öden Pappbecher sodass für jeden Geschmack die richtige Variante verfügbar sein sollte. Und dann einfach ab damit zum Automaten oder Café. Je nach Location erhalten Kunden mit eigenem Becher sogar einen Rabatt.

Unten haben wir euch noch weitere Mehrweg-Alternativen aufgelistet. Lasst euch inspirieren und probiert einige Alternativen einfach mal aus. Es gibt kein muss und einige Alternativen nutzen wir auch noch nicht, aber zum einen geht probieren über studieren und zum anderen sind viele Alternativen nicht aufwendiger zu besorgen und zu nutzen als die müllproduzierenden Einwegvarianten.

Badezimmer

Einwegrasierer, Rasierklingen mit Plastikummantelung  -  Elektrorasierer; Rasierhobel mit in Papier eingepackten Rasierklingen
Flüssige Handseife  -  Festes Seifenstück
Klopapier  -  Wasser und Seife
Papierwaschlappen  -  Stoffwaschlappen
Plastikzahnbürste  -  kompostierbare Zahnbürsten; Zahnbürsten, bei denen nur der Kopf gewechselt wird
Plastik-Zungenreiniger  -  Zungenreiniger aus Edelstahl
Rasiergel, -schaum  -  Festes Seifenstück, spezielle Rasierseife
Stilleinlagen  -  Waschbare Varianten kaufen
Tampons, Binden  -  Menstruationstasse, Stoffbinden- und -einlagen
Wattepads  -  Pads aus Stoff
Wattestäbchen  -  Weglassen oder Alternativ: Ohrreiniger aus Edelstahl
Wegwerf-Kosmetiktücher  -  Kosmetiktücher aus Baumwolle
Zahnseide  -  Interdentalbürste, gewachste Naturseide (auch Einweg, aber kompostierbar)

Haushalt und Alltag

Alufolie
    Für die Butterbrote  -  Lunchbag
    Zum Grillen  -  Grillschale aus Metall
    Zum Abdecken von Lebensmitteln  -  Lebensmittel in Dosen umfüllen; beschichtete Stoffe (Bienenwachstuch) nutzen
Backpapier  -  Einfetten; Dauerbackmatte
Batterien  -  Akkus
Frischhaltefolie  -  Lebensmittel in Dosen umfüllen; beschichtete Stoffe nutzen (Bienenwachstuch)
Gefrierbeutel  -  Dosen, die zum Einfrieren geeignet sind, alte Eisdosen und Gläser funktioniert übrigens auch (mehr dazu hier)
Kaffeefilter/-kapseln/-pads  -  Frenchpress-Kanne, wiederverwendbare Metallkapseln, Metallfilter für die Tropfmaschine, Espressokocher für den Herd,...
Küchenrolle  -  Tücher aus Stoff/waschbare Microfasertücher (wobei hier z.B. über die Waschmaschine kleinste Plastikpartikel ins Wasser gelangen)
Muffinbackförmchen aus Papier  -  Muffinform einfetten, Silikonförmchen
Mülltüten  -  Darauf verzichten oder durch Papiertüten ersetzen (könnte man auch falten)
Servietten aus Papier  -  Stoffservietten
Spülbürste  -  Spülbürste aus Holz (mit auswechselbarem Kopf); Spüllappen aus Stoff
Strohhalm  -  Weglassen oder wiederverwendbare nutzen z.B. aus Glas oder Hartplastik
Taschentücher  -  Stofftaschentücher
Teebeutel  -  Tee-Ei oder ähnliches
Wasser in Einwegplastikflaschen  -  Mehrwegflaschen oder Glasflaschen; Leitungswasser eigenständig mit Kohlensäure versetzen
(Werbe-)Kugelschreiber  -  Nicht annehmen, auf nachfüllbare Stifte setzen (Druckbleistifte, Füller, Kugelschreiber mit nachfüllbarer Mine)

Putzen

Eigentlich ganz einfach: Anstatt auf Einmal-Produkte zu setzen (Küchenpapier, Schwammtücher,…), lieber Tücher etc. kaufen, die in die Waschmaschine können. Und viele Schwammtücher überleben die Waschmaschine super und können so immerhin deutlich öfter genutzt werden.

Unterwegs

Butterbrotbeutel/-papier/Alufolie, um die Butterbrote einzupacken - „Lunchbag“ aus beschichtetem (z.B. mit Bienenwachs) und dadurch abwischbarem Stoff; Dosen
Einweg-Plastikbesteck und –teller - Outdoorbesteck (leicht und praktisch für unterwegs, besonders die Varianten aus Titan), Bambusteller
Einwegplastikflaschen - Eigene Wasserflasche
Essensreste im Restaurant, To-Go-Essen - Dosen, Lunchbag, Schraubgläser
Getränke vom Automaten  -  Eigene Wasserflasche mitnehmen und bei Bedarf mit Leitungswasser auffüllen
Papiertüte beim Bäcker etc. - Jute-, Stoffbeutel, „Lunchbag“
Plastiktüten  -  Jute- und Stoffbeutel
Servietten, eingepackte Kekse, … in Cafés, Restaurants,…  -  Gegebenenfalls bei der Bestellung bereits bemerken, dass diese nicht benötigt werden
to-go-Becher - Thermobecher oder ähnliches

Ihr kennt Alternativen, die wir vergessen haben? Dann schreibt uns flugs eine Mail an
ed.gr1529706782ubier1529706782f-gsp1529706782d@eig1529706782oloke1529706782o.rel1529706782ietre1529706782v1529706782!

Viel Spaß beim Ausprobieren!