Lebendig, Kraftvoll, Schärfer startete am Samstag den 05.05.2018 mit dem dazu passenden Impuls die Frühjahrs Diözesanversammlung der DPSG im DV Freiburg in Ortenberg. Die knapp 60 Stimmberechtigten, Delegierten, Bezirksvorstände, Diözesanleitung, beratenden Mitglieder und Gäste erlebten einen kurzweiligen Tag mit vielerlei Einblicken in die Arbeit des DPSG Diözesanverbandes. Viele trafen sich nur wenige Tage nach dem Bundesleitertreffen „Leuchtfeuer – Löschen unmöglich“ nun schon wieder. Moderiert wurde die Versammlung von dem befreundeten Diözesanvorsitzenden Moritz Prause aus dem DV Speyer.

Da nach 3 Jahren die Amtszeit von Falko Hoferichter nun endete, gab es dieses Jahr an der Diözesanversammlung eine Vorstandswahl. Falko kandidierte aus familiären und beruflichen Gründen nicht mehr. Vielen Dank für dein Engagement für unseren DV!

Zur Wahl stellte sich Sven Mautner, der nach einer ausgiebigen Fragerunde und kurzer Personaldebatte
mit großer Mehrheit zum neuen Diözesanvorsitzenden gewählt wurde.
Wir gratulieren Ihm und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

 

Anschließend wurden nun die Anträge vorgestellt und diskutiert.
Antrag 1: „Dokumentation der Anträge und deren Umsetzung“

Der Antrag sieht eine Auflistung der umgesetzten und offenen Anträge der letzten Jahre in den Unterlagenbündeln der Diözesanversammlungen  vor. Der Antrag wurde angenommen. Schon im Rechenschaftsbericht zur Herbst Diözesanversammlung wird diese Übersicht zu finden sein. Die Versammlungsmitglieder erhalten darüber hinaus die Möglichkeit, sämtliche Anträge komplett in den Protokollen der Versammlungen der letzten Jahre online einzusehen.

Antrag 2: „Übertragung persönlicher Daten“

Bei diesem Antrag ging es im Wesentlichen um den Datenschutz. Mit den Gesetzesänderungen in der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und  im   Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) nach dem 28.05.2018, kommen auch Änderungen auf die Jugendarbeit zu.  Der  Antrag wurde angenommen und gleich an eine Arbeitsgruppe verwiesen, da sehr schnell klar wurde, dass es grundsätzlich ein Konzept zum Datenschutz braucht, aber die Details nicht in dieser Diözesanversammlung geklärt werden können. Die Arbeitsgruppe stellt bei der Herbst Diözesanversammlung die Ergebnisse vor.

Antrag 3: „Termine Diözesanversammlung 2019“

Die beiden Versammlungstermine für 2019 wurden angenommen.

Demnach findet die Frühjahrs DV am 18. Mai 2019 und die Herbst DV vom 22. November bis 24. November 2019 statt.

Vor der Mittagspause stellte ein kleiner Teil des Leuchtfeuerteams des DV Freiburgs ein paar Erlebnisse von Leuchtfeuer vor und gab eine Einschätzung ab.

Der DV Freiburg war mit dem Cafe des Rover AK, dem Diözesandorf mit  200 Teilnehmenden, der Band für den Gottesdienst und dem Spiel „Wo ist Paul?“ bestens in Westernohe vertreten.

Marie vom Rover AK stellte einen Zwischenbericht  vom Rover-Modellprojekt vor, das im Herbst abgeschlossen wird. Nach dem Modell können Rover sich bei der Diözesanstufenkonferenz der Rover direkt für die Diözesanversammlung delegieren lassen. Wenn das Modell abgeschlossen ist, könnte die Satzung der DPSG per Satzungsänderungsantrag an die Bundesversammlung entsprechend angepasst werden.

Damit die Vorstände den DV Freiburg auf der Bundesversammlung vom 30.05. bis zum 03.06.2018  gut vertreten können, haben sie sich zu ausgewählten Anträgen zur Bundesversammlung  Meinungsbilder von der Versammlung eingeholt. Sämtliche Anträge an die Bundesversammlung können hier eingesehen werden:
https://dpsg.de/de/fuer-mitglieder/bundesversammlung/84-bundesversammlung.html

Unsere Bundesvorsitzenden Dominik Naab und Anna Sauer, sowie unsere BDKJ Diözesanleiterin Dorothee Oehmen waren an dem Tag wegen der BDKJ Bundesversammlung verhindert. Von beiden Seiten kamen jedoch kurze Berichte und Grüße per Videobotschaft.

Den Bericht vom RdP gab unser Ring Geschäftsführer John Kenny.

Einen kleinen Studienteil gab es noch zum Landeslager 2020. Hier gab es die Möglichkeit zu verschiedenen Fragestellungen in Kleingruppen ins Gespräch zu kommen. Da gab es unter anderem Plakate zu Themen wie Unterlager des DV Freiburg, Diözesanprogramm, Stufenprogramm, Must have / No go, Verpflegung, Sicherheit, Internationales, …

Besonders spannend sind gerade drei Fragen

  • Nach dem Ausscheiden von Markus Lausch als Vertreter des DV Freiburg in der Lagerleitung sucht die Diözesanleitung nun nach einem Nachfolger
  • gut zwei Jahre vor dem Lager erhoffen wir uns bald eine Zusage für einen Zeltplatz, auf dem das Lala2020 stattfinden kann
  • der DV Freiburg soll drei Unterlager ausrichten – wer, bzw. welche Gruppe hat auf diese einmalige Aufgabe Lust?

Hartmut Peichl wurde für weitere drei Jahre als Referent im AK internationales Engagement berufen.

Die Herbst Diözesanversammlung 2018 wird vom AK Internationales Engagement im Baden-Powell-Haus in Gengenbach ausgerichtet.