Rosskur FAQ

Bei der Rosskur treten jedes Jahr über 30 Roverrunden der Diözese Freiburg gegeneinander an. Sei es bei der Orientierung mit Karte und Kompass in der Nacht, dem gemeinsamen Bewältigen einer Station oder dem gegenseitigen Motivieren, wenn die Sonne wieder aufgeht und die Müdigkeit einen überkommt. Ihr müsst einander vertrauen, die Stärken jedes Teammitglieds nutzen und Rücksicht aufeinander nehmen, um euch einen der vorderen Plätze zu sichern.
Die Rosskur ist für euch als Roverrunde eine super Chance, euch abseits der Gruppenstunde intensiver kennenzulernen, Vertrauen zueinander aufzubauen und gemeinsam über euch hinaus zu wachsen. Auch als Runde, die sich seit Jahren kennt und sich vielleicht nicht mehr jede Woche zur Gruppenstunde trifft, könnt ihr den Jungspunden zeigen, was noch in euch steckt.

Was ist die Rosskur?

Die Rosskur ist DIE Aktion für alle Roverinnen und Rover im Diözesanverband Freiburg. Seit über 26 Jahren machen sich am ersten Maiwochenende hunderte Rover für 24 Stunden auf den Weg und erkunden einen Teil des schönen Gebiets der Diözese Frejburg.

Wie funktioniert die Rosskur?

Die Rosskur ist ein 24-Stunden-Stationenlauf über insgesamt 50 bis 60 Kilometer. Ihr habt von Freitag 17:00 Uhr bis Samstag 17:00 Uhr Zeit, möglichst viele Stationen mit Karte und Kompass anzulaufen, um dort in Spielen und Herausforderungen zum Motto möglichst viele Punkte zu sammeln. Außerdem gibt es die Möglichkeit, durch zusätzliche Aufgaben, wie z.B. einem Rätselheft oder einer möglichst ökologischen Anreise, weitere Punkte zu sammeln. Nach den 24 Stunden werden alle Punkte zusammengezählt und die Gruppe mit den meisten Punkten zum Sieger erklärt. Nach eurer Rückkehr zum Platz könnt ihr samstags in Ruhe duschen und beim Abendessen mit den anderen Gruppen eure Geschichten austauschen. Abends finden dann die Siegerehrung und eine gebührende Party mit Live-Band statt.

Neben Ruhm und Ehre bedeutet ein Gewinn der Rosskur für euch als Gruppe auch, dass ihr im darauffolgenden Jahr dafür verantwortlich seid, die nächste Rosskur auszurichten. Aber keine Sorge, bei der Vorbereitung und Durchführung erhaltet ihr natürlich Unterstützung durch den Rover AK Freiburg.

Was muss ich zur Rosskur mitbringen?

  • Wetterfeste Kleidung und angemessene Wanderausrüstung
  • Wasserflasche
  • Kompass (Kartenmaterial stellen wir)
  • Ein Zelt für Samstagnacht

Wie läuft eine Rosskur ab?

Freitag 15:00 Uhr Anreise

Freitag 17:00 Uhr Checkin

Samstag 17:00 Uhr Checkout

Samstag 19:00 Uhr Abendessen

Samstag nach dem Abendessen Siegerehrung und Party

Sonntag 09:00 Uhr Morgenimpuls und Frühstück

Sonntag 11:00 Uhr Abreise

Wer bereitet die Rosskur vor?

Die Rosskur wird immer vom Gewinnerstamm des letzten Jahres ausgerichtet und organisiert. Dabei unterstützt der Rover AK Freiburg.

Wie sieht das mit der Aufsichtspflicht auf einer Rosskur aus?

Als Veranstalter kümmern wir uns um den sicheren Ablauf der Veranstaltung. Wir übernehmen dabei allerdings keine Aufsichtspflicht für die Teilnehmer. Ihr startet bei der Rosskur immer mit einem Gruppenverantwortlichen, der über 18 Jahre alt sein muss.
Dieser/Diese Gruppenverantwortliche lässt sich von den Eltern der unter-18-jährigen Gruppenmitgliedern die Aufsichtspflicht für ihre Kinder übertragen. Dazu erhaltet ihr bei der Anmeldung ein U18-Formular, das ihr rechtzeitig ausfüllen und unterschreiben müsst. Dieser Gruppenverantwortliche ist auch unser Ansprechpartner für das gesamte Team.

Wie sieht das mit der Verpflegung aus?

Beim Checkin bekommt ihr Lebensmittel (Vesper/Brotzeit) für die 24 Stunden bis zum Checkout ausgehändigt. Samstagabend gibt es ein großes gemeinsames Essen und am Sonntagmorgen Frühstück.

Was ist mit Alkohol auf der Rosskur?

Auf der Rosskur ist harter Alkohol (dazu zählen auch Liköre, Pfeffi u.ä) verboten und wird ausnahmslos konfisziert und vernichtet. Außerdem bitten wir euch um einen achtsamen und maßvollen Umgang mit Alkohol.

Kann ich auf der Rosskur Getränke kaufen?

Am Freitag gibt es die Möglichkeit, am Rucksackkiosk Getränke für Unterwegs zu kaufen.
Am Samstagabend wird es zum Abendessen und zur Party einen Barausschank zu rover-freundlichen Preisen geben.

Was kostet die Rosskur?

Die Rosskur kostet 20€ pro Teilnehmer/-in. Eine Anmeldung kann bis zum Anmeldeschluss kostenlos storniert werden, danach kostet eine Stornierung je Teilnehmer 10€ (diese decken bereits entstandene Kosten für Lebensmittel u.ä).
Umbuchungen und Änderungen könnt ihr online selbst vornehmen. Bei Fragen zur Anmeldung und Stornierungen könnt ihr euch an wenden.

Wann und wo ist der Teilnehmerbeitrag zu bezahlen?

Der Teilnehmerbeitrag muss beim Check-In vor Ort entweder bar oder per EC-/Kreditkarte bezahlt werden.

Und wenn es regnet?

Dann solltet ihr eine Regenjacke und wasserdichte Schuhe einpacken!

Aber es ist nass?

Ja und? Eine Rosskur findet bei wirklich fast jedem Wetter statt. Sollten wir doch mal eine Rosskur wegen Gefahrenwetterlage abbrechen müssen, werden wir euch rechtzeitig informieren.

Wie ist die Rosskur entstanden?

Bei der Rosskur  handelte es sich ursprünglich um eine Veranstaltung der Pfadfinderstufe im Bezirk Ortenau-Kinzigtal. Größere Bekanntheit erlangte die Rosskur, als sie der Rover-Arbeitskreis der DPSG Freiburg im Jahr 1993 unter dem Motto „Per Anhalter durch die Galaxis“ erstmals auf Diözesanebene durchführte. Seitdem findet die Rosskur jedes Jahr am zweiten Wochenende im Mai statt. (Quelle: scout-o-wiki.de)

Bisherige Rosskuren

Jahr Motto Veranstalter
1993 Per Anhalter durch die Galaxis Rover AK
1994 Roverrunde Hausach
1995 Stamm St. Martin Staufen
1996 Roverworld ProjektB Rheinfelden
1997 Stamm St. Martin Staufen
1998 gemischtes Team Markelfingen
1999 Dingelsdorf
2000 Die Endzeitpropheten Stamm Konrad von Schwarzenberg Emmendingen/Waldkirch
2001 St. Bonifaz Heidelberg
2002 Lüg ins Land Bezirk Mannheim Bergstrasse Hemsbach
2003 Die Nasenboros auf dem Weg zum Schwarzwaldhaus Stamm St. Martin Staufen
2004 Jetzt geht’s rund im Quadrat Thomas Morus Mannheim-Neckarau
2005 Die Legenden des Likörchenländers Emmendingen
2006 cROSS(R)OVER – Expect the unexpected Stamm St. Albert Freiburg
2007 Roverzwerge – Nur die Harten kommen in den Garten Stamm Konrad von Schwarzenberg Waldkirch
2008 Ärger im Märchenwald, Rover Hotzenplotz Stamm Martin Bucer, VCP Offenburg
2009 Verkehrte Welt Thomas Morus Mannheim-Neckarau
2010 Game(r)over – Vom Bordstein zur Skyline Stamm Karl Leisner Bammental
2011 DSDSÄIWSDRAMMGUS
(Das Spiel das so ähnlich ist wie Schlag den Raab aber mit mehr Gelaufe und so)
Thomas Morus Mannheim-Neckarau
2012 Früher war alles besser! Stamm St. Martin Staufen
2013 (R)over Size – Größer ist immer besser! Thomas Morus Mannheim-Neckarau
2014 Rover der Kokusnuss Emmendingen
2015 Nah am Wasser gebaut Bruchsal
2016 Roverman’s Friend – Ist sie zu stark, bist Du zu schwach! Stamm Rochus Spiecker Gundelfingen
2017 Roverlution – im Auftrag der Liebe Stamm Konradin Offenburg
2018 EuROVERvision – Grenzenlos durch die Nacht VCP Land Baden & VCP Stamm Alemannen Freiburg
2019 Rovernauten – Völlig losgelöst DPSG Sankt Laurentius Bad Rotenfels