Für die Durchführung von webbasierten Bildungsangeboten der außerschulischen Jugendbildung werden im Zeitraum vom 17.03. bis 31.12.2020 Zuschüsse gewährt.

Dabei gilt:

  • Gefördert werden Lehrgänge für Jugendleiter*innen und Seminare der außerschulischen Jugendbildung (= Maßnahmen nach den Nummern 12 und 13 der VwV), unter Berücksichtigung der in der VwV außerschulischen Jugendbildung festgelegten Förderregularien. Damit muss zum Beispiel der Träger grundsätzlich eine Eigenbeteiligung in Höhe von mindestens 25 Prozent der Gesamtkosten erbringen. Hierbei genügt grundsätzlich die Angabe des Gesamtbetrags der zuwendungsfähigen Kosten.
  • Zuwendungsfähige Kosten bei webbasierten Lehr- und Lernformaten umfassen dabei beispielsweise, die Beschaffung oder Entleihgebühren für Hardware; die Kosten von Softwarelizenzen; Honorare für Referentinnen und Referenten für die jeweilige Bildungsveranstaltung; Kosten von eingesetztem Personal für die jeweilige Bildungsveranstaltung, das nicht bereits aus Landesmitteln gefördert wird; die Beschaffung von fachlichem Material und Literatur; die Kosten für die Erstellung von (didaktischem) Material inkl. Versandkosten; Kosten für Werbung. Dabei können Ausgaben, die der Durchführung mehrerer Bildungsveranstaltungen dienen, im Einzelfall lediglich anteilig berücksichtigt werden.
  • Die Bildungsmaßnahmen müssen zeitlich getrennt von anderen geförderten Maßnahmen mit demselben Teilnehmerkreis durchgeführt werden.
  • Der Zuschuss erfolgt auf Nachweis der Programmdauer. Online-Einheiten können auch über mehrere Tage mit kürzeren Zeiten zu einer Gesamtmaßnahme zusammengefasst werden. Maßnahmen, die online- Einheiten mit einem zeitlichen Umfang von mindestens 2,5 Stunden umfassen, werden mit dem halben Tagessatz (8,50 €) bezuschusst. Maßnahmen, die online-Einheiten mit einem zeitlichen Umfang von mindestens 5 Stunden umfassen, werden mit dem Tagessatz (17 €) bezuschusst. Jede weitere 2,5 Stunden Programmdauer werden mit einem weiteren halben Tagessatz bezuschusst.
  • Das Formular findest Du in oaseBW unter dem Fördertitel „2020.01 webbasierte Jugendbildung“ (Verwendungsnachweis V6D).

Los geht’s

Die Anträge und Verwendungsnachweise müssen über das Web-Programm „oaseBW“ abgewickelt werden.

  1. Auf der Webseite oaseBW anmelden und den Vorgang unter Fördertitel „2020.01 webbasierte Jugendbildung“ anlegen.
  2. Anschließend Schritt für Schritt die gewünschten Angaben eintragen.
  3. Wichtig: Lege alle Zuschuss-Unterlagen, inkl. der Teilnehmendenliste, in einem Zuschuss-Ordner im Stamm/ Bezirk ab, damit die Unterlagen jederzeit bei einer Prüfung vorgelegt und eingesehen werden können.
  4. Zum Schluss alles an die Verbandszentrale senden: 1 x Online durch Weiterleitung am Ende des Vorgangs und 1 x ausgedruckt und unterschrieben auf dem Postweg an Ulrich Lauk, RdP, Bosslerstr. 76/1, 73265 Dettingen. Bitte nicht an die im Formular angegebene Adresse in Waldkirch senden!

Allgemeine Informationen vom RdP zu den Zuschüssen findest Du unter www.rdp-bw.de. Das Merkblatt gibt Dir eine Übersicht über alle Zuschuss-Titel des Landesjugendplans.

Weitere Informationen und Broschüren des Landesjugendplans über die verschiedenen Förderprogramme, erhältst du unter www.jugendarbeitsnetz.de.


Kontakt

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich jederzeit gerne an mich wenden: