Nach der Rosskur ist vor der Rosskur

Im Mai ist Rosskurzeit. Auch in diesem Jahr heißt es unter dem Motto „EuROVERvision – Grenzenlos durch die Nacht“ 24h laufen, andere Rover treffen und Spaß haben.
Dieses Jahr ist eine besondere Rosskur. Nicht nur, dass die Rosskur in Kooperation mit dem VCP stattfindet, nein wir feiern auch 100 Jahre Rover und 25 Jahre Rosskur!
Macht mit und macht diese Rosskur zu einem Highlight des Jahres!

Wir freuen uns auf euch!

Die Fakten:

  • Wo? Freiburg – den finalen Platz geben wir noch bekannt
  • Anmeldestart? 28.02.2018 -> hier
  • Anmeldeschluss? 04.05.2018
  • Wann? 11.-13.5.2018
  • Wer? Alle Rover, Roverinnen und Rovergebliebenen die einen mindestens 18 Jährigen als Verantwortlichen haben
  • Wie viele? Eine Gruppe besteht aus mindestens 2 und maximal 20 Rovern
  • Was darf ich nicht vergessen? Bitte bringt diese Zettel hier ausgefüllt mit
  • Was steht im Kleingedruckten? Auf der Herbst Diözesanversammlung 2016, wurde ein Beschluss zum achtsamen Umgang mit Alkohol verabschiedet.
    Den vollständigen Beschluss könnt ihr hier nachlesen.
    Dies bedeutet für die Rosskur, dass harter Alkohol nicht gedultet wird. Wir wollen eine Kultur der Achtsamkeit fördern und erwarten, dass alle Teilnehmenden ihr Limit kennen.
    Aufgrund des Beschlusses der Diözesanversammlung sind wir dazu angehalten, Alkohol nur noch kontrolliert auszuschenken. Daher möchten wir euch bitten zur Rosskur keine alkoholischen Getränke selbst mitzubringen.
    Weil wir aber nichts gegen ein Wegbierchen von veranwortungsvollen Rovern haben, bieten wir euch auch dieses Jahr beim Check-in wieder die Möglichkeit eines Rucksackkiosks an. An diesem könnt ihr neben nichtalkoholischen Getränken auch Radler, Bier und Wein zum (ggf. gerundeten) Selbstkostenpreis kaufen und auf die Strecke mitnehmen.
    Da wir kein Interesse an einem kompletten Alkoholverbot an unseren Veranstaltungen haben, würden wir uns freuen, wenn ihr uns bei dem Vorhaben zum verantwortungsvollen Alkoholkonsum unterstützen würdet.
  • Was wenn ich doch nicht kann? Wenn ihr euch nach dem 10.5.2018 abmeldet müssen wir trotzdem 10€ Teilnehmergebühr verlangen um unseren Auslagen und Einkäufe decken zu können.
  • Was folgt noch an Infos? Sobald alles in trockenen Tüchern ist teilen wir euch den Zeitplan, genauen Startort, Packliste und was ihr sonst noch so braucht um die Rosskur zu überstehen mit. Am besten werdet ihr Teil der Facebookgruppe, folgt uns auf Instagram oder meldet euch für unseren Mailverteiler an.

Zum Zeitvertreib, bis es dann wieder losgeht, findest Du hier die Berichte und Bilder der letzten Rosskuren.

Roversommer 2018

Jetzt, wo es endlich nicht mehr nur dem Datum nach Frühling ist, wird es Zeit, sich auf einen rovermäßig genialen Sommer einzustimmen. Insbesondere, da es 100 Jahre Rover und 25 Jahre Rosskur zu feiern gilt. Es gibt viel zu erleben! ...
Weiterlesen …
/

Rosskur 2017

Roverlution - im Auftrag der Liebe Unter diesem Motto trafen sich am zweiten Maiwochenende (12.-14.05.17) mehr als 400 Roverinnen und Rover in Offenburg. Nicht nur der neue Teilnahmerekord war beeindruckend, im Schaible-Stadion - dem Lagerplatz der diesjährigen Rosskur - wurden ...
Weiterlesen …
/

Rosskur 2016

Roverman's Friend - Ist sie zu stark, bist du zu schwach! Unter diesem Motto fand am vergangenen Wochenende die Rosskur statt. Über 300 Rover*innen haben gezeigt, dass sie definitiv stark genug sind. Sie haben herausfordernde Stationen gemeistert, sind Berge hoch ...
Weiterlesen …
/

Rosskur – was ist das überhaupt?

Definition

Die Rosskur ist eine rauhe Behandlung von Krankheiten oder anderen Leiden.

Ursprung

Ursprünglich war die Rosskur eine Aktion der Pfadistufe im Bezirk Ortenau-Kinzigtal. Ihre heutige Bekanntheit hat sie aber erst 1993 erlangt. Dort veranstaltete der Rover AK der DPSG Freiburg die Rosskur unter dem Motto Per Anhalter durch die Galaxis erstmals als Diözesanaktion.

Seitdem findet jedes Jahr am ersten Wochenende im Mai eine Rosskur statt. Dabei handelt es sich um einen Postenlauf. Das besondere daran ist aber die Dauer des Spiels –  es beginnt Freitag Abend und dauert bis Samstag Abend – Spieldauer ist somit 24 Stunden. Zusätzlich sind die Aufgaben die es zu bewältigen gibt an die Roverstufe angepasst.

Jedes Team erhält am Start Verpflegung und eine Karte und macht sich dann auf den Weg. Die Strecke varriert dabei von Jahr zu Jahr und hängt sehr stark von den örtlichen Gegebenheiten ab. In der Regel ist die Strecke zwischen 40 km und 60 km lang. Durch die Lage der Diözese Freiburg finden viele Rosskuren im Schwarzwald oder im Odenwald statt, womit die Strecke neben Entfernung noch um etliche Höhenmeter ergänzt wird. Und da es kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Ausrüstung gibt, findet die Rosskur bei jedem Wetter statt, die meisten Teilnehmer bevorzugen den Regen.

Die Rosskur wächst und wächst und findet mit mehr als 300 Teilnehmern statt. Der bisherige Rekord liegt bei 350 Teilnehmenden.

Organisation

Die ersten Rosskuren wurden noch vom Rover AK ausgerichtet, aber es hat sich die Tradition entwickelt, dass die Gewinner der Rosskur die große Ehre haben, diese im nächsten Jahr auszurichten. Neben dem Ruhm und der Ehre kommt somit auf die Sieger viel Arbeit zu, werden dabei aber vom Rover AK unterstützt. Dabei obliegt dem siegreichen Stamm die Wahl der Strecke, die Aufgaben die es an den Posten zu bewältigen gibt, die Verköstigung und natürlich auch die Verantwortung für die rauschende Party am Samstag Abend.

Bisherige Rosskuren

Jahr Motto Veranstalter
1993 Per Anhalter durch die Galaxis Rover AK
1994 Roverrunde Hausach
1995 Stamm St. Martin Staufen
1996 Roverworld ProjektB Rheinfelden
1997 Stamm St. Martin Staufen
1998 gemischtes Team Markelfingen
1999 Dingelsdorf
2000 Die Endzeitpropheten Stamm Konrad von Schwarzenberg Emmendingen/Waldkirch
2001 St. Bonifaz Heidelberg
2002 Lüg ins Land Bezirk Mannheim Bergstrasse Hemsbach
2003 Die Nasenboros auf dem Weg zum Schwarzwaldhaus Stamm St. Martin Staufen
2004 Jetzt geht’s rund im Quadrat Thomas Morus Mannheim-Neckarau
2005 Die Legenden des Likörchenländers Emmendingen
2006 cROSS(R)OVER – Expect the unexpected Stamm St. Albert Freiburg
2007 Roverzwerge – Nur die Harten kommen in den Garten Stamm Konrad von Schwarzenberg Waldkirch
2008 Ärger im Märchenwald, Rover Hotzenplotz Stamm Martin Bucer, VCP Offenburg
2009 Verkehrte Welt Thomas Morus Mannheim-Neckarau
2010 Game(r)over – Vom Bordstein zur Skyline Stamm Karl Leisner Bammental
2011 DSDSÄIWSDRAMMGUS
(Das Spiel das so ähnlich ist wie Schlag den Raab aber mit mehr Gelaufe und so)
Thomas Morus Mannheim-Neckarau
2012 Früher war alles besser! Stamm St. Martin Staufen
2013 (R)over Size – Größer ist immer besser! Thomas Morus Mannheim-Neckarau
2014 Rover der Kokusnuss Emmendingen
2015 Nah am Wasser gebaut Bruchsal
2016 Roverman’s Friend – Ist sie zu stark, bist Du zu schwach! Stamm Rochus Spiecker Gundelfingen
2017 Roverlution – im Auftrag der Liebe Stamm Konradin Offenburg