Praktische Maßnahmen sind Gruppenaktivitäten, die sich von der laufenden Gruppenarbeit unterscheiden und keinen Seminarcharakter haben. Zuschüsse können gewährt werden für Praktische Maßnahmen der außerschulischen Jugendbildung in den Bereichen:

  • politische Jugendbildung
  • soziale Jugendbildung
  • sportliche Jugendbildung
  • kulturelle bzw. musisch-kulturelle Jugendbildung
  • ökologische Jugendbildung
  • technologische Jugendbildung
  • Mädchenbildungsarbeit, Jungenbildungsarbeit
  • Gesellschaftliche Eingliederung junger Aussiedlerinnen und Aussiedler sowie junger Flüchtlinge
  • Bildungsmaßnahmen in Bezug auf Drogenprobleme und ähnliche Gefährdungen der Jugend
  • Gedenkstättenfahrten

Fakten

  • Es muss ein Antrag gestellt werden: Abgabefrist 20. Januar! Das Antragsformular der jeweiligen Maßnahme muss bis 20. Januar bei Manfred Bauer (siehe unten) vorliegen.
  • Formulare: Antrag A7, Verwendungsnachweis V7, Teilnehmerliste L2, Programmablauf, Kostenaufstellung
  • Abgabefrist für Verwendungsnachweis: spätestens 4 Wochen nach Beendigung der Maßnahme

Voraussetzungen

  • Die Informationen hierzu findest du in den Richtlinien des Landesjugendplans auf der website www.jugendarbeitsnetz.de unter der Rubrik: Geld / Landesjugendplan B-W / Arbeitshilfe zum LJP und Richtlinien zum LJP
  • Die Arbeitshilfe und die Richtlinien stehen hier auch als Download zur Verfügung.

Nicht zuschussfähig sind…

Maßnahmen, die überwiegend Freizeitcharakter haben, Gagen im Rahmenprogramm z.B. für Musikgruppen, laufende Verwaltungskosten, Betreuungskosten bei Maßnahmen, pauschale Aufwandsentschädigungen, etc. Näheres findet sich ebenfalls in der Arbeitshilfe und den Richtlinien des Landesjugendplans.

Los geht’s

  1. Antrag A7 ausdrucken und ausfüllen und bis 20. Januar an Manfred Bauer (siehe unten) senden!
  2. Teilnehmerliste L2 ausdrucken.
  3. Auf der Veranstaltung alle Teilnehmer auf der L2-Liste eintragen lassen.
  4. Ein detailliertes Programm und eine Kostenaufstellung schreiben.
  5. Verwendungsnachweis V7 ausfüllen und ausdrucken (1x für Euch, 2x für den RdP)

 

Die vollständig ausgefüllten Verwendungsnachweise (2x) zusammen mit der Teilnehmerliste (Original), Kostenaufstellung und dem Programm (1x) an den RdP senden:

Manfred Bauer
Pforzheimer Str. 49
75417 Mühlacker

Allgemeine Informationen vom RdP zu den Zuschüssen gibt’s im Merkblatt.

Alle Formulare, sowie weitere Informationen und Broschüren des Landesjugendrings über die verschiedenen Förderprogramme, erhältst du unter www.jugendarbeitsnetz.de.


Kontakt

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich jederzeit gerne an mich wenden:

Marianne Schönecker
| Geschäftsführerin

  • Finanzen
  •  Zuschüsse
  •  Versicherungen
  •  Landesjugendplan
  •  Hausmanagement BP-Haus

Kontakt: ed.gr1495605319ubier1495605319f-gsp1495605319d@rek1495605319ceneo1495605319hcs.e1495605319nnair1495605319am1495605319 | 0761-5144-176