Dieser Zuschuss wird Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 18 Jahren aus finanziell schwächer gestellten Familien gewährt, um Erholungsaufenthalte in Freizeitheimen und Zeltlagern, sowie Jugendgruppenfahrten und Skifreizeiten, zu ermöglichen. Der Zuschusssatz beträgt EUR 7,50 (Stand 2016).

Einkommensgrenzen

  • Es gibt Tabellenwerte für Alleinerziehende und Tabellenwerte für Paare.
  • EmpfängerInnen von ALGII-Leistungen gelten generell als „finanziell schwächer Gestellte“, eine Einkommensüberprüfung findet nicht statt.
  • Als Einkommen wird nicht das gesamte „Haushaltseinkommen“ aller in der Gemeinschaft lebenden Personen, sondern nur das pauschalierte Jahresnettoeinkommen des für Erziehung des Kindes verantwortlichen Elternteils oder Paares herangezogen. Außerdem bleibt bei dieser Einkommensermittlung das Kindergeld unberücksichtigt. Unterhaltszahlungen müssen mit einberechnet werden.

Fakten

  • Antrag: A1 (Einzelantrag)
  • Abgabefrist für Anträge: alle A1-Anträge zusammen mit dem Verwendungsnachweis im Anschluß an die Veranstaltung an den RdP senden.
  • Formulare: Antrag A1, Verwendungsnachweis V2

Voraussetzungen

  • Die Maßnahme muss mindestens 5 Tage dauern, wobei die Zuwendung höchstens für 21 Tage gewährt wird.
  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von 6 bis 18 Jahren.
  • Die Träger (Stämme) müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemessen pädagogisch betreuen, verpflegen und unterbringen (separate Wasch- und Schlafräume für Jungen und Mädchen).

Nicht zuschussfähig sind…

Familienfreizeiten

Los geht’s

Ab 2017 müssen alle Anträge und Verwendungsnachweise über das Web-Programm „oaseBW“ abgewickelt werden. Du benötigst hierfür einen separaten Zugang für deinen Stamm bzw. Bezirk. Den Zugang erhältst du über den rdp Baden-Württemberg unter  www.rdp-bw.de .

  1. Auf der Webseite oaseBW anmelden und die „Jugenderholungsmaßnahme mit finanziell schwächer Gestellten“ anlegen.
  2. Anschließend Schritt für Schritt die gewünschten Angaben eintragen.
  3. Antrag A1 (Einzelantrag) ausdrucken.
  4. Antrag vor Beginn der Freizeit von den finanzell schwächer gestellten Familien ausfüllen lassen. Bei Rückgabe auf Vollständigkeit der Angaben achten!
  5. Im Anschluß an die Freizeit den Verwendungsnachweis V2 ausfüllen, ausdrucken,
  6. alles unterschreiben (V2 muss unten 2 x unterschrieben werden!) und mit den gesammelten A1-Anträgen an den RdP auf dem Postweg senden (Philip Saur, Anne-Frank-Weg 55, 73207 Plochingen) und Online am Ende des Vorgangs weiterleiten.
  7. Beachte: Das Geld wird im Anschluss an den Stamm überwiesen!

Allgemeine Informationen vom RdP zu den Zuschüssen findest Du unter www.rdp-bw.de. Das Merkblatt gibt Dir eine Übersicht über alle Zuschuss-Titel des Landesjugendplans.

Weitere Informationen und Broschüren des Landesjugendplans über die verschiedenen Förderprogramme, erhältst du unter www.jugendarbeitsnetz.de.


Kontakt

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich jederzeit gerne an mich wenden:

Marianne Schönecker
| Geschäftsführerin

  • Finanzen
  •  Zuschüsse
  •  Versicherungen
  •  Landesjugendplan
  •  Hausmanagement BP-Haus

Kontakt: ed.gr1501245707ubier1501245707f-gsp1501245707d@rek1501245707ceneo1501245707hcs.e1501245707nnair1501245707am1501245707 | 0761-5144-176